Die internationale Kinderkunstgalerie „Wir sind eins“ wurde im Jahre 2011 bei Albatros e. V. in Kooperation mit III. Jahrtausend ohne Krie e. V. gegründet.

Unser Ziel ist, Kinder und Jugendliche unterschiedlichen Glaubens, verschiedener Nationalität und sozialer Herkunft, ob gesund oder von einer Behinderung betroffen mit Hilfe der Kunst zu verbinden.

Dafür haben wir zahlreiche gemeinsame Ausstellungen und Begegnungen mit Kindern und Jugendlichen aus verschiedenen Ländern organisiert – u. a. im Zeughauskino (deutsches Historisches Museum) mit Aktion Mensch, im Abgeordnetenhaus Berlin, im Russischen Haus der Wirtschaft und Kultur, in der Galerie „Solitaire“ unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters von Pankow u. a.

Als Zeichen der Solidarität haben auch bekannte Künstler wie Günter Grass, Elvira Bach, Norbert Bisky u. a. ihre Bilder mit denen der Kinder bei und ausgestellt.

Die Ausstellung „Berlin-Paris“ und ein Treffen von deutschen und französischen Kindern haben wir im August 2012 im Roten Rathaus unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters von Berlin Herrn Wowereit realisiert.

Im Mai 2013 sind wir zur gemeinsamen Ausstellung zu unseren französischen Freunden nach Paris gefahren.

Im Dezember 2013 haben wir die Ausstellung „Berlin-Madrid“ zum 25. Jubiläumsjahr der Städtepartnerschaft der beiden Städte in der Galerie Solitaire realisiert. Die Schirmherrschaft dieser Ausstellung hat die Botschaft des Königreichs Spanien in Berlin übernommen. Unterstützt wurden wir dabei von der Senatskanzlei des Berliner Rathauses.

Im Oktober 2014 sind wir nach Moskau zur gemeinsamen Ausstellung „Berlin-Moskau“ gefahren. Der Schirmherr der Ausstellung war die Botschaft der Russischen Föderation in Deutschland.

Wir wurden dabei von der Senatskanzlei und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin unterstützt.

Im Oktober 2015 haben wir ein Treffen der russischen, ukrainischen und deutschen Kindern und Jugendlichen in Berlin organisiert, wo sie zusammen das Bild „Nein dem Krieg“ in Größe von „Guernica“ gemalt haben.

Im November 2015 haben wir in Prag die Ausstellung „Berlin-Prag“ mit unseren tschechischen Freunden organisiert.

Im Rahmen unseres Projekts „Kunst gegen Krieg“ haben wir im Oktober 2015 ein Treffen mit russischen, ukrainischen und deutschen Kindern und Jugendlichen in Berlin organisiert, wo wir zusammen das Bild „Nein dem Krieg“ in Größe von Picassos „Guernica“ (7,8×3,5 m)gemalt haben.

Im November 2015 trafen wir in Prag mit unseren tschechischen Freunden und organisierten u. a. die Ausstellung „Berlin-Prag“.

Seit Januar 2016 arbeiten wir mit traumatisierten Flüchtlingskindern, die bei uns einen sicheren Platz zum Leben gefunden haben. Wir malen zusammen.

Neben den vielen Bildern, die die Kinder bis heute gemalt haben, ist auch das Bild „Mein Weg nach Berlinin Größe von Picassos „Guernica“ entstanden.

Bis heute haben wir Arbeiten von tausenden Kindern aus der ganzen Welt in verschiedenen Städten und Ländern ausgestellt.